Home / Asien / Jemen / Der Jemen: Arabia Felix der Antike

Der Jemen: Arabia Felix der Antike

Der Jemen (Al-Jumhuriya al-Yamaniya, Arabische Republik Jemen) ist eine arabische Republik mit Sana’a als Hauptstadt. Er liegt im äußersten Südwesten der arabischen Halbinsel. Das Land wird im Westen vom Roten Meer und im Süden vom Golf von Aden im Indischen Ozean begrenzt und grenzt im Norden an Saudi-Arabien und im Osten an den Oman.

Das Territorium Jemens umfaßt zahlreiche Inseln. Die größte davon ist Sokotra mit 3.796 km² im Indischen Ozean. Sie liegt 400 km südlich der jemenitischen Küste und 250 km östlich von Somalia. Zwischen Sokotra und der afrikanischen Küste befinden sind weitere Inseln: Abd al Kuri mit 133 km², Samhah mit 40 km², Darsah mit 16 km². Das Rote Meer ist von anderen zum Jemen gehörende Inseln geprägt wie die Insel Hanish, die Insel Kamaran mit 108 km² und Perim mit 13 km². Sie liegen an der Meerenge von Bab-el-Mandeb.

EINE ARME NATION, ABER EINE FASZINIERENDE

Das Terrritorium Jemens ist zum größten Teil gebirgig. Die westliche Region am Roten Meer wird von einer in Terrassen angelegten Hochebene gebildet, wo Niederschläge zwischen 600 und 1000 mm im Jahr fallen. Dies ist die regenreichste Region des Landes. Dagegen wird die Westküste von einem trockenen, halbwüstenartigen Flachland gebildet, der Tihāma.

Das Land in der Mitte wird von Hochebenen von 2.000 m Höhe eingenommen, die unregelmäßigen und weniger reichlichen Niederschlägen ausgesetzt sind als die westlichen Hochebenen. Hier befindet sich die Hauptstadt Sana’a. In ihrer Nähe erhebt sich der höchste Berg des Jemens, der Jabal an Nabi Shu’ayb mit 3.760 m. Östlich der Zentralhochebene auf einer Höhe von 1.000 m erstreckt sich die Rub’ al-Khālī-Wüste, eine sandige und sehr trockene Wüste. Hinter der Küste des Indischen Ozeans erhebt sich die von tiefen Tälern durchzogene Bergkette des Hadramaut.

Der Jemen ist ein Agrarland. Die Landwirtschaft mit Getreide, Agrumen, Bananen, Dattelpalmen, Tabak, Baumwolle, qat und Kaffee, die Tierzucht mit Ziegen, Rindern und Schafen und die Fischerei bilden die drei Hauptbereiche der Wirtschaft. Es gibt kaum Industrie und auch die Bodenschätze – vor allem Kupfer und Erdöl – sind gering. Dank seiner strategischen Lage in der Nähe der Meeresstraße von Bab-el-Mandeb, die das Rote Meer mit dem Indischen Ozean verbindet, spielt der Hafen von Aden eine bedeutende Rolle.

Das Klima im Jemen.

Die Seite der Regierung des Jemen.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster.

  • Fläche: 527.968 km² – Ackerland 3%, Wiesen und Weiden 30%, Wald und Buschland 4%, unbewirtschaftet oder unproduktiv 63%
  • Einwohnerzahl: 22.230.000 (Stand: 2007)
    Hauptstadt: Sana’a.
  • Amtssprache: Die Amtssprache ist Arabisch.
  • Religion: Muslime 99%
  • Währung: Jemen-Rial (YER)
  • Zeitzone: UTC+3

This post is also available in: Englisch Russisch