Home / Europa / Zypern / Zypern: die Insel Geburtsort der Venus
Lefkara, Zypern. Autor Leonid Mamchenkov

Zypern: die Insel Geburtsort der Venus

Zypern (Kypriakí Dimokratía/Kibris Cumhuriyeti/Republik Zypern) ist eine Insel im östlichen Mittelmeer südlich der Türkei und damit südlich von Kleinasien. 1983 hat sich der Nordteil der Insel – seit 1974 von der Türkei besetzt – zur sogenannten Türkischen Republik Nordzypern erklärt (3.355 km² mit 190.000 Einwohnern). Diese Proklamation wird völkerrechtlich lediglich von Türkei anerkannt.

Der griechisch-zypriotische Südteil Zyperns ist Mitglied der Europäischen Union. Es finden seit längerem Verhandlungen statt, um das Problem der Teilung der Insel zu lösen. Die Hauptstadt Nikosia liegt in der Mitte der Insel und ist in zwei Sektoren geteilt: in den südlichen griechischen und den nördlichen türkischen. Die bedeutendste Stadt in der Türkischen Republik Nordzypern ist Famagusta, während Limassól und Lárnaca im griechischen Teil der Insel liegen.

Das Relief Zyperns besteht aus zwei Gebirgsketten, die die Insel von Westen nach Osten durchziehen: Die nördliche niedrigere Kette erreicht gut 1.000 Meter im Berg Kyréneia oder Pentadáutylos mit 1.023 m, und die südliche Kette kann die höchste Erhebung der Insel, den Berg Tróodos im Olympusgebirge mit 1.953 m, vorweisen. Zwischen beiden Ketten erstreckt sich eine breite Ebene, die Mesoaria, die den einzigen flachen Teil der Insel bildet.

Karte von Zypern

Karte von Zypern

Zypern hat eine ertragreiche Landwirtschaft mit einer großen Zahl von Mitarbeitern für die Gewinnung von Zitrusfrüchten, Getreide, Olivenöl, Wein, Gemüse und Kartoffeln. In den letzten Jahren hat sich der Finanzsektor stark entwickelt. Heute ist er zusammen mit dem Tourismus die treibende Kraft der Insel-Wirtschaft.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

  • Fläche: 9.251 km²
  • Einwohnerzahl: 730.000: Griechische Zyprioten 80%; Türkische Zyprioten 18%; arabische und armenische Minderheiten.
  • Hauptstadt: Nikosia
  • Amtssprachen: Die Amtssprachen sind Griechisch und Türkisch.
  • Religionen: Orthodoxe Christen 80%, Muslime 18%.
  • Währung: Euro (EUR)
  • Zeitzone: UTC+2, im Sommer UTC+3

This post is also available in: Englisch Arabisch Russisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: