Home / Europa / Moldawien / Moldawien: Das ehemalige Bessarabien

Moldawien: Das ehemalige Bessarabien

Die Republik Moldau (Republica Moldova) ist eine Republik in Südosteuropa, die bis 1991 Teil der Sowjetunion war. In jenem Jahr wurde das Land unabhängig.

Der östliche Landstreifen – das sogenannte Transnistrien – hat die Unabhängigkeitserklärung nicht unterzeichnet und bildet nach eigener Meinung einen eigenen Staat, der auf den militärischen Beistand Rußlands angewiesen ist.

Transnistrien ist ein langer, schmaler Landstrich östlich des Flusses Dnjestr mit Tiraspol als Hauptstadt. Transnistrien von einer gemischten Bevölkerung bewohnt wird, in der Tat nach der letzten Volkszählung von 2004 sind 32% der Bevölkerung ethnische Moldovan, sind 30% ethnische Russen und 29% der ukrainischen Ethnie.

Die größere Teil der Republik Moldau liegt zwischen den Flüssen Pruth und Dnjestr mit Chisinau/Kischinau als Hauptstadt. Moldawien grenzt im Westen an Rumänien und im Norden, Osten und Süden an die Ukraine.

Das Land deckt sich in etwa mit der Region Bessarabien: ein flaches Gebiet zwischen dem Fluß Pruth, der die Grenze zu Rumänien bildet, und dem Fluß Dnjestr. Transnistrien als abtrünniger Teil von Moldawien grenzt an die Ukraine. Das Gebiet der Republik Moldau ist meist flach und mit niedrigen Hügeln durchsetzt. Ihre größte Höhe erreichen diese im Monte Balanesti mit 430 m.

Die Wirtschaft der Republik Moldau zählt zu den rückständigsten in Europa. Leistungsschwache Industriebetriebe gibt es in der Hauptstadt und in den Städten Balti, Cahul und Comrat. Den wichtigsten Sektor der moldauischen Wirtschaft stellt die Landwirtschaft dar. Neben dem Anbau von Getreide und Kartoffeln spielt der Weinbau eine große Rolle. Die berühmten moldauischen Weine werden in viele Länder exportiert.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

  • Fläche: 33.846 km²
  • Einwohnerzahl: 4.100.000: Moldawier 69%, Ukrainer 11%, Russen 9%, Gagausen 4%, Juden 1%.
  • Hauptstadt: Chişinău
  • Amtssprache: Amtssprache ist Rumänisch, das offiziell als Moldauisch bezeichnet wird. Umgangssprachen sind auch Gagausisch, Russisch und Ukrainisch.
  • Religionen: Orthodoxe 97%, Juden 1%.
  • Währung: Moldauischer Leu (MDL)
  • Zeitzone: UTC+2, im Sommer UTC+3

This post is also available in: Englisch Russisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: