Home / Europa / Malta / Malta: Befestigungsanlagen, prähistorische Überreste und Meer

Malta: Befestigungsanlagen, prähistorische Überreste und Meer

Malta (Republic of Malta; Repubblika ta’ Malta) ist eine parlamentarische Republik im Mittelmeer zwischen 35° und 36° nördlicher Breite südlich von Sizilien gelegen. Das Land wird von einem Archipel gebildet, der aus den Inseln Malta, Gozo, Comino und 3 Eilanden besteht. Das Land ist Mietgliedstaat der Europäischen Union.

Der Archipel ist von Felsbildungen und Sedimentgesteinen gekennzeichnet und von hohen steinigen Küsten und tiefen Buchten geprägt. Das Landesinnere ist ziemlich flach; die höchste Erhebung ist der Nadur Tower mit 239 m. Der Boden ist trocken und reich an Karsterscheinungen. Es gibt keine Flüsse.

Das wichtigste städtische Zentrum Maltas ist die Hauptstadt La Valletta an der Nordostküste, während sich die ehemalige Hauptstadt Mdina im Inneren der Insel Malta befindet. Der Archipel ist dicht besiedelt, aber die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung lebt auf der größten Insel, auf Malta. Auf den anderen beiden Inseln lebt weniger als 10% der Gesamtbevölkerung. Die Haupteinnahmequellen für die Bewohner des Archipels sind die Hafenaktivitäten, der Tourismus und die Landwirtschaft.

Malta ist seit jeher eine wichtige strategische Basis für den Mittelmeerhandel gewesen. Verschiedene Mächte haben durch ihre Herrschaft das Mittelmeer kontrolliert. Römer, Byzantiner, Araber, Normannen, Aragonesen hielten die Insel zeitweilig besetzt. Im sechzehnten Jahrhundert ging die Insel in den Besitz des Johanniterordens über. Malta wurde zu einem stark befestigten Bollwerk gegen das Osmanische Reich der Türkern.

Der Johanniterorden wurde 1798 von napoleonischen Truppen verdrängt. Zwei Jahre später besetzten die Briten Malta, um diese Inselgruppe 1964 in die Unabhängigkeit zu entlassen.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

  • Fläche: 316 km²
  • Einwohnerzahl: 400.000
  • Hauptstadt: La Valletta
  • Amtssprache: Englisch und Maltesisch. Italienisch wichtige Umgangssprache.
  • Religion: Katholizismus.
  • Währung: Euro (EUR).
  • Zeitzone: UTC + 1 (im Sommer UTC +2)

This post is also available in: Englisch Arabisch Russisch Türkisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: