Home / Europa / Luxemburg / Luxemburg: Ein kleines, wohlhabendes Großherzogtum

Luxemburg: Ein kleines, wohlhabendes Großherzogtum

Das Großherzogtum Luxemburgs (Grand-Duché de Luxembourg; Großherzogtum Luxemburg; Groussherzogtum Lëtzebuerg) ist eine konstitutionelle Monarchie. Es ist Mitgliedstaat der Europäischen Union. Der Staat besteht aus drei Provinzen: Diekirch, Grevenmacher und Luxemburg, die ihrerseits in 12 Kantone unterteilt sind. Die Hauptstadt ist Luxemburg. Der Staat grenzt im Norden und Westen an Belgien, im Osten an Deutschland und im Suden an Frankreich.

Der nördliche Teil, Ösling genannt, ist von Hügeln und niedrigen Gebirgen geprägt, die Teil der Ardennen bilden. Der höchste Punkt Luxemburgs, der Berg Kneiff mit 560 m, liegt in dieser Gegend. Die südliche Zone wird Gutland genannt und wird von Hügeln und Ebenen mit weiten und stark besiedelten Tälern gebildet. Der Hauptfluss ist die Sauer (Sûre), ein Nebenfluß der Mosel.

Zahlreiche Behörden und Agenturen der Europäischen Union haben in Luxemburg ihren Sitz, und der Staat stellt auch ein sehr wichtiges Finanzzentrum dar. Die ökonomische Struktur des Staats beruht hauptsächlich auf dem Bank-und Versicherungssektor sowie auf der Stahlindustrie. Die Landwirtschaft und der Weinbau sind auch nennenswert.

Die Geschichte von Luxemburg begann im zehnten Jahrhundert mit dem Bau der Festung Luxemburg, die in späteren Jahrhunderten in einen Zustand von großem strategischen Wert verwandelt wurde. Im vierzehnten und fünfzehnten Jahrhundert waren drei Angehörige des Hauses Luxemburg Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation. Aber die Dynastie erlosch im fünfzehnten Jahrhundert mangels eines männlichen Thronfolgers. Luxemburg wurde danach durch die Bourbonen, die Habsburger, die Hohenzollern und das französische Königshaus kontrolliert.

Nach dem Wiener Kongreß 1815 wurde Luxemburg ein Großherzogtum innerhalb des Deutschen Bundes in Personalunion mit dem Königreich der Vereinigten Niederlande und wurde als eine Provinz der Niederlande bis 1839 verwaltet, als Luxemburg unabhängig wurde. Das Großherzogtum ist einer der sechs Gründerstaaten der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG), die zur Europäischen Union (EU) wurde.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

  • Fläche: 2.586 km²
  • Einwohnerzahl: 460.000
  • Hauptstadt: Luxemburg
  • Amtssprachen: Französisch, Deutsch. Nationalsprache: Luxemburgisch
  • Religionen: Katholiken, Protestanten.
  • Währung: Euro (EUR)
  • Zeitzone: UTC+1 (im Sommer UTC+2)

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch Russisch