Home / Asien / Indonesien / Java: Die Insel der Reisterrassen und Vulkane

Java: Die Insel der Reisterrassen und Vulkane

Die Insel Java ist mit 132.000 km² die wichtigste Insel Indonesiens und stellt das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum des Landes dar. Hier leben mehr als 60% der indonesischen Bevölkerung. Es gibt große Städte wie die Hauptstadt Jakarta, den Hafen von Surabaya und Zentren wie Bandung, Solo (Surakarta), Yogyakarta und Semarang.

Die Insel, die nicht Indonesiens flächengrößte Insel ist, ist vom Java-Meer umgeben und liegt zwischen den Inseln Sumatra und Bali, während im Westen die Sunda-Straße sie von Sumatra trennt und im Osten die Bali-Straße sie von der Insel Bali trennt, und die Madura-Straße sie im Nordosten von der Insel Madura trennt.

GROSSE VULKANE

Die Insel Java erstreckt sich über 1.000 km von West nach Ost, während ihre Breite 200 km nicht überschreitet. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und mit einer Reihe von über 100 imposanten Vulkanen übersät, von denen viele immer noch aktiv sind. Unter diesen ist der Mount Merapi mit 2.930 m der aktivste Vulkan Indonesiens.

Von Westen nach Osten finden wir den Vulkan Gede mit 2.958 m, ferner die Vulkane Pangrango mit 3.019 m, Tangkuban Parahu mit 2.084 m, Papandayan mit 2.665 m, Kendang mit 2.608 m, Guntur mit 2.249 m, Galunggung mit 2.168 m und Cereme mit 3.078 m.

Selbst in der Inselmitte erheben zahlreiche Vulkane: Der Slamet mit 3.432 m, Dieng mit 2.565 m, Sundoro mit 3.135 m, Sumbing mit 3.371 m, Ungaran mit 2.050 m, Merbabu mit 3.145 m, Merapi mit 2.930 m und der Lawu mit 3.265 m.

Im Osten der Insel befinden sich die Vulkane Wilis mit 2.563 m, Kelut mit 1.731 m, Arjuno-Welirang mit 3.339 m, Semeru mit 3.676 m, Bromo mit 2.329 m, Iyang-Argapura mit 3.088 m, Raung mit 3.332 m und Ijen mit 2.799 m. Der höchste Vulkan auf Java ist der Berg Semeru/Gunung Semeru mit 3.676 m.

DIE WIRTSCHAFT JAVAS

Java ist eine Insel, die aus landwirtschaftlicher Sicht sehr reich ist. Die wichtigste landwirtschaftliche Ressource ist der Reisanbau. Vulkane tragen wesentlich zur immensen Fruchtbarkeit der Insel bei. Die Insel ist aber auch aus industrieller und infrastruktureller Sicht hoch entwickelt und das Herz der indonesischen Wirtschaft.

Java hat auch starke Touristenattraktionen. Neben der herrlichen Landschaft aus Reisterrassen und Vulkanen gibt es auch alte hinduistische und buddhistische Tempel. Von Weltrang sind die Kultstätten von Prambanan und Borobudur, die einige Kilometer voneinander entfernt in der Nähe von Yogyakarta im zentral-südlichen Teil der Insel liegen.

Das Klima von Java.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: