Home / Südamerika / Guayana / Das Klima Guayanas: Wann dorthin reisen?

Das Klima Guayanas: Wann dorthin reisen?

Guayana ist von einem feucht-heißen, äquatorialen Klima mit intensivem Regen und geringen Temperaturschwankungen während der verschiedenen Jahreszeiten gekennzeichnet. Die Temperaturen bleiben das ganze Jahr über zwischen 23° und 30 °C. Die Hitze und die ständige Feuchtigkeit an der Küste werden durch die Passatwinde gemildert. Die Trockenzeit herrscht von August bis Oktober.

Die Winde aus dem Nordosten und Südosten bestimmen zusammen mit einer warmen Strömung vor der Küste das äquatoriale Klima von Guayana. Geringe Temperaturunterschiede und Regenreichtum charakterisieren dieses Gebiet.

Der Regen ist auf der Hochebene und an der Küste intensiver. So verfügt die Hauptstadt Georgetown über eine jährliche Regenmenge von 2.290 mm. In Guayana gibt es zwei bestimmte Regenzeiten: Eine erste von Mai bis Mitte August und eine zweite zwischen Mitte November und Mitte Januar.

WANN GUAYANA BESUCHEN?

Die günstigste Zeit für einen Besuch sind die trockenen Monate zwischen Mitte Januar und April und von Mitte August bis Oktober.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

DAS KLIMA GUAYANAS: KLIMATABELLEN

GEORGETOWN (5 meter)
Monat Min. Temp. (°C) Max. Temp. (°C) Niedersch. (mm) Regent.
Januar 23,6 28,6  185,2  16
Februar 23,9 28,9  88,5  10
März 24,2 29,2  111,0  10
April 24,4 29,5  140,5  12
Mai 24,3 29,4  285,5  19
Juni 23,8 29,2  327,7  23
Juli 23,5 29,6  268,0  21
August 23,8 30,2  201,4  15
September 24,2 30,8  97,5  9
Oktober 24,4 30,8  107,2  9
November 24,2 30,2  185,9  12
Dezember 23,8 29,1  261,9  18
JAHR 24,0 29,6 2260,3  174

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch