Home / Europa / Färöer-Inseln / Färöer-Inseln: eine Inselgruppe im Nordatlantik

Färöer-Inseln: eine Inselgruppe im Nordatlantik

Die Färöer (Føroyar) oder die Färöer-Inseln sind eine Inselgruppe im Nordatlantik zwischen Großbritannien, Island und Norwegen. Der Archipel besteht aus 18 Inseln, die alle nahe beieinander liegen. Die größte Insel ist Streymoy mit 373 km² in der Mitte des Archipels. Auf dieser Insel liegt die Hauptstadt Tórshavn.

Andere große Inseln der zentral gelegenen Inseln des Archipels sind Vágar mit 176 km² und Eysturoy mit 286 km². Im Süden liegen die Inseln Sandoy mit 125 km², Skúvoy und Suðuroy mit 163 km², die die südlichste Insel der Färöer ist. Nordöstlich der Insel Eysturoy liegen Kalsoy, Kunoy, Bordoy mit 96 km², Fugloy, Svinoy und Vidoy mit 41 km², die die nördlichste Insel des Archipels ist.

Die Inseln liegen in Nordeuropa zwischen der Norwegensee und dem Nordatlantik. Sie sind wild und felsig mit einigen Bergen. Die Küsten werden überwiegend von Felsriffen gebildet. Sie sind die höchsten in Europa. Der höchste Punkt des Archipels ist der Berg Slættaratindur mit 882 m über dem Meeresspiegel. Er liegt im nördlichen Teil der Insel Eysturoy.

Die Färöer-Inseln sind ein Teil Dänemarks. Diese Provinz ist mit einer weitgehenden Autonomie ausgestattet. Die Hauptstadt des Archipels ist die Stadt Tórshavn auf der Insel Streymoy. Fischerei ist die Hauptaktivität der Bewohner der Färöer. Der Fischreichtum des Atlantiks rund um den Archipel ist sprichwörtlich. Auf den Inseln wird Weidewirtschaft betrieben. Es werden Schafe und Ziegen gezüchtet. Die Inseln wurden aus dem neunten Jahrhundert besiedelt von Populationen von norwegischen Ursprungs.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster.

  • Fläche: 1.399 km²
  • Einwohnerzahl: 48.500
  • Hauptstadt: Tórshavn
  • Amtssprachen: Färöisch und Dänisch. Färöisch ist die Nationalsprache und stammt vom Norwegischen ab. Die skandinavischen Sprachen werden von der Mehrheit der Bevölkerung verstanden. Englisch ist besonders unter den jungen Menschen sehr beliebt.
  • Religion: 84% der Bevölkerung gehören der Evangelisch-Lutherischen Kirche der Färöer an.
  • Währung: Die Währung der Färöer-Inseln ist die Färöische Krone. Sie entspricht wertmäßig der Dänischen Krone (DKK).
  • Zeitzone: UTC 0 (im Sommer UTC+1)

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch