Home / Nordamerika / Vereinigte Staaten von Amerika / Arizona / Der Meteoritenkrater Arizonas

Der Meteoritenkrater Arizonas

Der Meteoritenkrater ist ein riesiges Loch mitten in der trockenen Sandsteinebene der Wüste Arizonas. Der Krater, der sich durch den Aufprall eines Meteoriten gebildet hat, befindet sich nahe der Stadt Winslow. Der Krater, der einen Durchmesser von 1.250 m und eine Tiefe von 173 m besitzt, hat einen Umfang von fast 5 km.

EIN VERHEERENDER AUFPRALL

Dieser Krater ist vor ca. 50.000 Jahren entstanden, als ein riesiger Meteorit, der vor allem aus Eisenerz und Nickel besteht, bei einem Gewicht von Millionen Tonnen und einem Durchmesser von 25/30 m den soliden Felsen der Ebene Arizonas bei einer Stundengeschwindigkeit von 70.000 km durchschlagen hat. Der Aufprall des Meteoriten erzeugte eine größere Kraft als irgendeine vom Menschen bewirkte Atomexplosion. Die auf furchterregende Weise erzeugte Wucht verursachte die Vernichtung jeglicher Form von Leben und von jedem Baum im Umkreis von einigen Kilometern des Aufschlagspunkts.

Der Krater wurde das erste Mal von Weißen im Jahr 1871 untersucht, aber in jener Zeit glaubte man, daß es ein Krater eines erloschenen Vulkans sei. 1890 wurden einige Bruchstücke aus Eisennickel in der Umgebung gefunden. Diese Entdeckung ließ einige Wissenschaftler vermuten, daß der Krater von einem riesigen Meteoriten verursacht worden sei. 1902 war der Bergbauingenieur Daniel Barringer Moreau überzeugt, daß der Krater durch einen Meteoriten aus dem Weltraum geschaffen worden sei. Er erwarb das Gelände des Kraters, gründete eine Forschungsgesellschaft und hoffte die Reste des Meteoriten zu finden.

Barringer fand niemals die Reste des Meteoriten. Heute nehmen die Wissenschaftler an, daß der Hauptteil des Meteoriten von 80 Prozent sich beim Aufprall aufgelöst hätten, und sich 5 Prozent über das umgebende Gelände verteilt hätten, während 10 Prozent sich unter der südlichen Begrenzung des Kraters abgelagert hätten. Die restlichen 5 Prozent wurden demnach vor dem Aufprall durch Abrieb in der Atmosphäre zerstört.

NÜTZLICHE INFORMATIONEN ZUM METEORITENKRATER

Der Meteoritenkrater befindet sich 40 Meilen (40 Minuten Autofahrt) östlich von Flagstaff. Der günstigste Übernachtungsort bei einem Besuch des Kraters ist eben Flagstaff.

Öffnungszeit: Der Park ist jeden Tag außer Weihnachten von 08.00 bis 17.00 Uhr, im Sommer bis 19.00 Uhr, geöffnet. Schließlich ist der Park am Thanksgiving Day (Danksagungstag), d.h. am vierten Donnerstag im November, von 08.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Tickets: Die Eintrittskarten kosten 16 USD pro Person. Kinder von 6 bis 17 Jahre zahlen 8 USD, und Kinder bis 5 Jahre haben freien Eintritt.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Alaska, der äußerste Vorposten mit Gebirgen, Flüssen und Gletschern

Alaska (The Last Frontier) ist der größte unter den Staaten, aus denen ...