Home / Südamerika / Argentinien / Das Bimssteinfeld der Puna in Argentinien
Pumice Stone Field, Puna, Argentina. Author and Copyright Marco Ramerini
Pumice Stone Field, Puna, Argentina. Author and Copyright Marco Ramerini

Das Bimssteinfeld der Puna in Argentinien

Wenn Sie die Puna, das nördliche Plateau Argentiniens entlang der Anden, erkunden, begegnen Sie Landschaften, die von einem anderen Planeten zu stammen scheinen. Einer dieser einzigartigen Orte liegt etwa 40 km von der kleinen Siedlung El Peñón entfernt. Es ist ein Ort, der allein schon eine Reise wert ist: Das Bimssteinfeld (Campo de Piedra Pómez). Es ist ein Schutzgebiet auf einer Höhe zwischen 3.000 und 4.000 m über dem Meeresspiegel, in dem Vulkaneruptionen eine große Ansammlung von weißem und leichtem Bimsstein hinterlassen haben. Dieses Wunder der Natur entstand durch die Ausbrüche nahegelegener Vulkane, insbesondere der Vulkane Cerro Blanco und Robledo.

EINE LANDSCHAFT WIE VON EINEM ANDEREN PLANETEN

Wir befinden uns in einer Wüstenlandschaft, in der einige Vulkankegel am Horizont auftauchen. Unter ihnen befindet sich der dunkle Kegel des Vulkans Carachi Pampa, der von schwarzen Lavafeldern umgeben ist. Gleich hinter dem Sand in verschiedenen Farbtönen befinden sich diese weißen Bimssteine, die weit über 10 m hoch sind. Die Felsen haben einzigartige Formen und Farben, die von cremeweiß bis pink, gelb, orange und ocker reichen. Sie sehen manchmal aus wie ein Meer weißer Wellen, aber die Formen variieren mit der Neigung und Veränderung des Lichts. Die starken Winde, die oft auf dem Plateau wehen, haben die Felsen mitgeprägt. Es wird vermutet, daß diese Bimssteinformationen vor über hunderttausend Jahren entstanden sind.

Pumice Stone Field, Puna, Argentina. Author and Copyright Marco Ramerini
Bimssteinfeld, Puna, Argentinien. Autor und Copyright Marco Ramerini

Das Naturschutzgebiet des Bimssteinfeldes (Campo de Piedra Pómez) umfaßt eine Fläche von 75.489 ha. Zum Schutzgebiet gehören neben dem eigentlichen Bimssteinfeld auch der Vulkan Cerro Blanco und die Lagune Purulla. Um das Gebiet zu erreichen, ist ein Fahrzeug mit Allradantrieb nötig.

Pumice Stone Field, Puna, Argentina. Author and Copyright Marco Ramerini
Bimssteinfeld, Puna, Argentinien. Autor und Copyright Marco Ramerini

Das gesamte Gebiet der argentinischen Puna, einschließlich des Campo de Piedra Pómez, ist durch ein kalttrockenes Wüstenklima in großer Höhe gekennzeichnet. Die wenigen Niederschläge treten im Sommer im Dezember/Januar auf. Die nahe gelegene Siedlung El Peñón (40 km) oder die weiter entfernte Siedlung Antofagasta de la Sierra (80 km) sind die einzigen Orte, wo Sie in der Puna übernachten können.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

Pumice Stone Field, Puna, Argentina. Author and Copyright Marco Ramerini
Bimssteinfeld, Puna, Argentinien. Autor und Copyright Marco Ramerini

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch