Home / Mittelamerika / Britische Jungferninseln / Britische Jungferninseln: Grüne Hügel, Meer und Strände

Britische Jungferninseln: Grüne Hügel, Meer und Strände

Die Britischen Jungferninseln sind ein Überseegebiet des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland. Dieses britische Territorium gehört zu den Kleinen Antillen in der Karibik zwischen Porto Rico und der Anegada-Passage. Die Britischen Jungferninseln sind Teil des Archipels der Jungferninseln, der zwischen dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten von Amerika geteilt ist. Etwa 40 Inseln im Nordosten des Archipels gehören zum Vereinigten Königreich. Die wichtigsten davon sind Tortola mit 55 km², Anegada mit 39 km², Virgin Gorda mit 21 km² und Jost van Dyke mit 8 km². Der Hauptort des Territoriums ist die Stadt Road Town an der Südostküste der Insel Tortola. 

GRÜNE INSELN MIT TRAUMHAFTEM MEER 

Die meisten Inseln sind vulkanischen Ursprungs, bergig und gezackt. Nur die Insel Anegada ist flach und besteht aus Kalkstein und Korallen. Der höchste Berg des Archipels ist der Mount Sage mit 530 m, der sich auf der Insel Tortola befindet. Die meisten Bewohner der Inseln stammen von afrikanischen Sklaven ab, die im 17. und 18. Jahrhundert dort ankamen. Es gibt auch Minderheiten von Weißen, Mulatten und Asiaten. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung des Archipels ist christlich, im Allgemeinen protestantisch. Die wichtigsten wirtschaftlichen Ressourcen sind Fischerei, Landwirtschaft (hauptsächlich Zuckerrohr, Bananenbäume, Kokospalmen, Obst und Gemüse), finanzielle Aktivitäten und Tourismus.

Die Inseln wurden 1493 von Christoph Kolumbus entdeckt, aber die Spanier ließen sich dort nicht nieder. Die Inseln wurden zu einem Piratenversteck, und im 17. Jahrhundert wurden sie gelegentlich von den Niederländern besetzt, die einige Siedlungen auf Tortola und Virgin Gorda errichteten. Mit dem Ende des dritten britisch-niederländischen Krieges wurden die Inseln an die Briten abgetreten.

Das Klima der Britischen Jungferninseln.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

  • Fläche: 153 km²
  • Bevölkerung: 32.000 (Stand von 2019) – Schwarze 83%, Weiße 7%, Mulatten (Nachkommen von Europäern und Afrikanern) 5%, Asiaten 3%
  • Hauptort: Road Town auf Tortola
  • Sprache: Die Amtssprache ist Englisch. 
  • Religion: Christentum: 96% – Protestanten 86%, davon Methodisten 33%, Anglikaner 17%, Kirche Gottes der Heiligen der letzten Tage 9%, Adventisten 6% und Baptisten 4%; Katholiken 10% 
  • Währung: US-amerikanischer Dollar (USD)
  • Zeit: UTC-4 Stunden

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: