Home / Asien / Indonesien / Borobudur und Prambanan: Die schönsten Tempel auf Java

Borobudur und Prambanan: Die schönsten Tempel auf Java

Ein paar Kilometer voneinander entfernt im Zentrum der Insel Java befinden sich zwei der wichtigsten hinduistischen und buddhistischen Tempel Südostasiens: Der buddhistische Tempel von Borobudur und der hinduistische Tempel von Prambanan.

DER TEMPEL VON BOROBUDUR

Der Borobudur-Tempel befindet sich im Zentrum der Insel Java 40 km nordwestlich von Yogyakarta. Dieser Tempel, der zwischen dem 8. und 9. Jahrhundert erbaut wurde, gehört zu den wichtigsten buddhistischen, künstlerischen Zeugnissen Südostasiens.

Der Bau besteht aus einer pyramidenförmigen Basis von 123 m pro Seite, auf der sich fünf quadratische Terrassen erheben. Er besteht aus drei Ebenen. Über der terrassierten Pyramide, die die erste Ebene darstellt, befindet sich ein Kegelstamm mit drei kreisförmigen Plattformen und darüber eine monumentale Stupa.

Die gesamte Struktur ist reich mit Reliefs verziert, die das Leben des Buddha veranschaulichen. Auf einer Gesamtfläche von 2.500 Quadratmetern befinden sich etwa 1.500 Reliefs. Oben befinden sich 72 Stupas mit einer Buddha-Statue. Nur die zentrale Stupa ist leer. Sie repräsentiert das Nirvana. Borobudur wurde 1970 mit Hilfe der UNESCO restauriert und gehört seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

DER TEMPEL VON PRAMBANAN

Der Tempel von Prambanan liegt nur 16 km von Yogyakarta und weniger als 40 km vom buddhistischen Tempel Borobudur entfernt. Er ist der wichtigste hinduistische Tempel auf der Insel Java.

Das Hauptgebäude, das zwischen dem 8. und 10. Jahrhundert unter der Herrschaft der Sanjaya-Dynastie erbaut wurde, besteht aus drei Tempeln, Trimurti genannt, die mit Reliefs verziert sind, die das Ramayana-Epos veranschaulichen. Der Haupttempel ist der größte und erreicht eine Höhe von 47 m und ist Shiva geweiht. Die beiden seitlichen Tempel sind Vishnu und Brahma geweiht und erreichen eine Höhe von 33 m.

Um die drei Haupttempel erheben sich andere Gebäude wie die drei Tempel, die Fahrzeugen (vahana) gewidmet sind, die den Göttern dienen und sich vor den Haupttempeln befinden.

Zum Zeitpunkt des Baus umfaßte der Prambanan-Tempelkomplex über 250 große und kleine Tempel. Heute sind noch ein paar Dutzend übrig, von denen einige zu Ruinen geworden sind. Der Wandumfang, der die Tempel umschließt, mißt 390 m pro Seite.

Der Prambanan-Komplex ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

This post is also available in: Englisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: