Home / Europa / Belgien / Das Klima Belgiens: Wann dorthin reisen?

Das Klima Belgiens: Wann dorthin reisen?

Belgien hat an seiner Küste ein mildes Seeklima, das stark von den Luftmassen des Atlantiks beeinflußt wird. Der schnelle und häufige Wechsel von verschiedenen Luftmassen verursachen eine beträchtliche Unbeständigkeit des Wetters. Das Klima ist entlang der Küste mild und feucht mit selten wirklich warmen Tagen.

Im Hinterland ist das Klima gemäßigt mit häufigen Niederschlagsmengen vom Atlantik her. Der Ostwind beschert ziemlich kalte Winter. Die Sommer sind kühl, und die Niederschläge sind über das ganze Jahr verteilt. Die warme Jahreszeit geht im allgemeinen von April bis Oktober.

Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 9°C. Im Januar sinkt die Temperatur in verschiedenen Teilen des Landes unter Null Grad ab, und im Juli steigt sie nicht über 19°C. Die jährlichen Niederschläge betragen fast 800 mm, wobei die Niederschlagsspitze im Hinterland vorkommt. Das Binnenland ist beträchtlichen Temperaturschwankungen ausgesetzt.

Im hochgelegenen Südostzipfel des Landes sind die Sommer sehr warm und die Winter sehr kalt. Normalerweise geht die angenehme Jahreszeit von April bis Oktober, und in den Wintermonaten schneit es oft. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 8°C. In Brüssel liegt sie bei 10°C und schwankt zwischen 3°C im Januar und 18°C im Juli. Die jährlichen Niederschläge bewegen sich zwischen 700 und 1.000 mm.

Die Winter sind feucht und kalt mit häufigem Nebel, während die Sommer ziemlich mild sind. Das Klima hängt von der Entfernung vom Meer und der Erhebung über dem Meeresspiegel ab. Im Binnenland ist der Einfluß des Meeres schwächer, und das Klima wird milder und ist von höheren Temperaturschwankungen gekennzeichnet.

Die Ardennen, die am höchsten liegen und vom Meer am weitesten entfernt sind, stellen das kälteste Gebiet Belgiens dar. Im Winter gibt es 129 Frosttage, und der Schnee fällt an 30-35 Tagen. Im Januar sind die Durchschnittstiefstemperaturen nirgendwo niedriger als in den Ardennen. Aufgrund seiner Topographie erhalten die Ardennen die höchsten Niederschläge.

WANN BELGIEN BESUCHEN?

Die günstigste Zeit für eine Reise nach Belgien sind Frühjahr und Sommer. Dann sind die Tage länger und das Wetter ist am mildesten.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster.

DAS KLIMA BELGIENS: KLIMATABELLEN

BRÜSSEL (13 meter)
Monat Min. Temp. (°C) Max. Temp. (°C) Niedersch. (mm) Regent.(Verschneite Tage)
Januar 0,7 5,7 76,1  19,2 (5,2)
Februar 0,7 6,6 63,1  16,3 (5,9)
März 3,1 10,4 70,0  17,8 (3,2)
April 5,3 14,2 51,3  15,9 (2,4)
Mai 9,2 18,1 66,5  16,2
Juni 11,9 20,6 71,8  15,0
Juli 14,0 23,0 73,5  14,3
August 13,6 22,6 79,3  14,5
September 10,9 19,0 68,9  15,7
Oktober 7,8 14,7 74,5  16,6
November 4,1 9,5 76,4  18,8 (2,4)
Dezember 1,6 6,1 81,0  19,3 (4,6)
JAHR 6,9 14,2 852,4  199 (24,1)
BRÜGGE (2 meter)
Monat Min. Temp. (°C) Max. Temp. (°C) Niedersch. (mm) Regent.
Januar 2 7 63,9  21
Februar 2 8 57,2  18
März 4 10 50,2  19
April 5 13 45,3  18
Mai 9 16 58,5  16
Juni 11 19 63,5  16
Juli 13 21 81,6  16
August 13 22 70,8  17
September 11 19 82,5  18
Oktober 8 15 73,4  21
November 4 10 88,3  22
Dezember 2 7 85,4  21
JAHR     820,6  223

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch Arabisch Tschechisch Polnisch Russisch Türkisch