Home / Europa / Albanien / Albanien: eine Nation mit einem robust und bergigen Gebiet

Albanien: eine Nation mit einem robust und bergigen Gebiet

Albanien (Republika e Shqipèrisè) ist eine parlamentarische Republik des südwestlichen Balkans. Die Hauptstadt ist Tirana. Die wichtigsten Städte außer der Hauptstadt sind: Scutari, Durazzo, Valona, Elbasan und Argirocastro.

Albanien grenzt im Norden an Montenegro, im Nordosten an Mazedonien, an Griechenland im Süden und im Westen an die Küste des Adriatischen Meeres und die Meeresstraße von Otranto. Albanien ist mit Ausnahme einer kleinen Schwemmlandebene entlang der Küste gebirgig. Dieses Gebirge wird als die Dinarischen Alpen bezeichnet.

Der höchste Berg Albaniens ist der Korab mit 2.764 m. Unter den Bergen öffnen sich tiefe Talwege, wo Flüsse verlaufen, die in das Adriatische Meer münden. Die bedeutendsten Flüsse sind der Drin, Semani und Vjosa.

Unter den Seen, die zum Teil zu Albanien gehören, sind die von Scutari, Ohrid und Prespa nennenswert. Dabei ist der Scutari-See als größter der Balkanhalbinsel besonders bedeutsam (Liqeni i Shkodrës mit ungefähr 400 qkm) Er liegt im Norden des Staates an der Grenze zu Montenegro. In Ostalbanien befindet sich der Ohridsee (Liqeni Ohrit mit 358 qkm) an der Grenze zu Mazedonien. Den Großen Prespa-See (Prespa e Madhe mit 314 qkm) teilen sich Mazedonien und Griechenland, und der Kleine Prespa-See (Prespa e Vogël mit 47 qkm) befindet sich an der Grenze zu Griechenland.

Der Staat ist arm an Bodenschätzen. Die Wirtschaft basiert auf der Zucht von Schafen und Ziegen. In der Landwirtschaft gewinnt man Mais, Weizen und Oliven. Erdöl, Chrom, Kupfer, Nickel und Lignit werden bergbaulich genutzt. Die Fischerei wird sowohl entlang der Küste als auch in den Binnenseen betrieben. Das Gewerbe basiert auf der Textilindustrie, der Verarbeitung von Kupfer und der Herstellung von Zigaretten.

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

  • Fläche: 28.748 km²
  • Einwohnerzahl: 2.850.000: Albaner 95%, Griechen 3%.
  • Hauptstadt: Tirana
  • Amtssprache: Die Amtssprache ist albanisch.
  • Religionen: Muslime 70%, orthodoxe Christen 20%, Katholiken 10%.
  • Währung: Albanischer Lek (ALL)
  • Zeitzone: UTC+1, im Sommer UTC+2

This post is also available in: Englisch Russisch

banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: