Home / Nordamerika / Vereinigte Staaten von Amerika / Alaska / Alaska, der äußerste Vorposten mit Gebirgen, Flüssen und Gletschern

Alaska, der äußerste Vorposten mit Gebirgen, Flüssen und Gletschern

Alaska (The Last Frontier) ist der größte unter den Staaten, aus denen die Vereinigten Staaten von Amerika bestehen und ist zugleich einer der am wenigsten bevölkerten. Räumlich getrennt vom Rest der Föderation befindet sich dieser Staat im Nordwesten des amerikanischen Kontinents. Er wird im Südosten von Kanada durch das Yukon-Territorium und die Provinz Britisch-Kolumbien begrenzt, während er im übrigen vom Meer umgeben ist. Im Norden befindet sich das Nordpolarmeer, im Westen die Beringsee und im Süden der Pazifische Ozean.

DIE GEOGRAPHIE ALASKAS

Die Beringstraße, die an ihrer schmalsten Stelle 92 km breit ist, trennt Alaska von Asien. Einige Inseln im Beringmeer wie Nunivak und St. Lawrence gehören auch zu Alaska. Ferner gehören zu Alaska ein großer Teil des Aleuten-Archipels, einer Inselgruppe von ungefähr 70 Inseln vulkanischen Ursprungs, die sich über fast 2.000 km südwestlich der Halbinsel Alaska erstrecken.

GROSSE GEBIRGSKETTEN, GLETSCHER UND VULKANE

Dieser Staat hat eine besonders zerklüftete Küste, die reich an Buchten, Inseln, Fjorden und Gletschern ist. Zahlreich sind die Vulkane, sowohl auf den Inseln als auch im Landesinneren. Die Vulkane gehen oft bis ans Meer und erreichen die größten Höhen Nordamerikas. Der südöstliche Bereich Alaskas, bekannt als Alaska Panhandle (Alaska-Pfannenstiel), besteht aus einem langen, schmalen Landstreifen, der zwischen Kanada und dem Pazifik eingekeilt ist. Er ist das Land der Hochgebirge, Inseln, Fjorde und Gletscher, wo sich die Hauptstadt des Staates Juneau und mehrere Städtchen wie Sitka und Ketchikan befinden. Die Coast Mountains und die Saint Elias Mountains markieren die Grenze zu Kanada. Im äußersten Norden ist der Mount Saint Elias mit 5.483 m der höchste Gipfel der Gebirgskette auf dem Territorium der Vereinigten Staaten, während der höchste Berg dieser Gebirgskette – der Mount Logan mit 5.959 m – vollständig zu Kanada gehört.

DER HÖCHSTE BERG NORDAMERIKAS

Die Alaska Range, eine Gebirgskette, die sich bogenförmig nördlich der Südküste Alaskas erstreckt, besitzt den höchsten Berg Nordamerikas, den Mount McKinley/Denali mit 6.194 m. Südlich der Gebirge entlang der Küste liegt Anchorage, die größte Stadt Alaskas. Nördlich der Alaska Range befindet sich die Stadt Fairbanks und das Tal des Yukon, des größten Flusses Alaskas. Jenseits des Yukon-Tals befindet sich in nördlicher Richtung die Bergkette der Brooks Range, die an zahlreichen Stellen 2.000 m überragt und sich über mehr als 1.100 km von Ost nach West erstreckt. Der höchste Berg der Gebirgskette Brooks Range ist der Mount Chamberlain mit 2.749 m. Im äußersten Norden gibt es ein weites Flachland, den Alaska North Slope, das die typischen Merkmale der Tundra-Vegetation aufweist. An der Küste liegt Barrow, die nördlichste Stadt der Vereinigten Staaten.

EIN TERRITORIUM, DAS VON DEN RUSSEN ERFORSCHT WURDE

Ab dem Ende des XVIII. Jahrhunderts wurde das Territorium von den Russen erforscht. Alaska war bis 1867 ein Teil des Russischen Reiches. In diesem Jahr wurde das gesamte Territorium von den Vereinigten Staaten von Amerika käuflich erworben.

Das Klima Alaskas

Die besten Informationen sind über die Web-Seite des Staates Alaska erhältlich.

  • Oberfläche: 1.717.854 Quadratkilometer, der flächengrößte Staat der Vereinigten Staaten von Amerika
  • Bevölkerung: 722.718 nach dem Stand von 2011: Weiße 66,7 %, Indianer 19,1%, Asiaten 7,1%, Schwarze 4,7%. Die Lateinamerikaner gehören verschiedenen Rassen an und stellen nach dem Stand von 2010 5,5% der Bevölkerung.
  • Hauptstadt: Juneau
  • Sprachen: Die Amtssprache ist Englisch. Sie wird als Erstsprache von 87,01% der Bevölkerung gesprochen. Die Sprache der Aleuten-Eskimos wird von 4,63% und Spanisch von 2,54% der Bevölkerung nach dem Stand von 2005 gesprochen.
  • Konfessionen: Christentum 69%, darunter Anhänger der Evangelischen Kirche 26%, Protestanten 19%, Katholiken 14%, Mormonen 4%, Orthodoxe 3%; ferner Muslime 1%
  • Zeitzone: UTC-9, im Sommer UTC-8, auf den Inseln der Aleuten westlich von 169 Grad, 30 Minuten UTC-10, im Sommer UTC-9

Deutsche Textkorrektur von Dietrich Köster. 

UNTERKÜNFTE, WOHNUNGEN, B & B UND HOTELS

Booking.com

This post is also available in: Englisch

x

Check Also

Das Klima Alaskas: Wann dorthin reisen?

Das Klima Alaskas ist vor allem ein solches subpolarer bzw. polarer Art. ...